Ein bisschen über mich  

Über meine Gemeinde und Sozialarbeit

.

Ich bin Musiker, Musikpädagoge, Workshopleiter und Trainer und widme mich der Erleichterung des sozialen Wandels durch Improvisation, Klang und Spiel.

Ich habe meinen Sitz in Utrecht, Niederlande, und arbeite mit verschiedenen Organisationen auf der ganzen Welt zusammen. Ich konzentriere mich auf Gemeindeentwicklung und Jugendarbeit, indem ich interkulturelle Kommunikation, Vielfalt, Demokratie, Inklusion, Zugehörigkeit, Frieden und Solidarität erforsche und damit experimentiere. Ich habe Erfahrung in der Arbeit mit Gemeinschaften und Einzelpersonen, die aufgrund von Flüchtlingssuche, Kulturkollisionen, extremer Armut und sozialer Ungerechtigkeit in Kolumbien, Deutschland und den Niederlanden erheblichen Stress ausgesetzt waren. Siehe meine Arbeit .

Mit Abschlüssen in populärer und improvisierter Musik, Musik- / Eventmanagement und professioneller Ausbildung in Musikpädagogik arbeite ich als Gastdozent beim Programm Methodologies for Musical Training der Javeriana-Universität in Bogotá bei Tontalente eV in Lübeck und berate Kultur- und Bildungsorganisationen wie das Youth Philharmonic Orchestra of Colombia in der Projektkonzeption und -entwicklung.

Über meine künstlerische Arbeit

Neben meiner Gemeindearbeit teile ich gerne meine Leidenschaft für Gitarre und Bassgitarre mit Schülern aller Niveaus im Privatunterricht ( Weitere Informationen ). Ich erhielt meine professionelle Musikausbildung an der Javeriana-Universität in Bogotá, Kolumbien, wo ich bei renommierten europäischen Musikern wie Tilmann Dehnhard , Rupert Stamm, Anette Wizisla , Christoph Adams , Johannes Bockholt und dem amerikanischen Vibraphonisten David Friedman studierte . Ich habe Bass bei Cesar Cortés, Diego Nicolás Rodríguez, Mauricio Sichacá, Alfonso (Pocho) Cruz und Luís Alfonso (Lucho) Guevara studiert. Hier begann ich auch meine Karriere als Musikpädagoge und viele meiner Schüler sind erfolgreiche professionelle Musiker geworden ( Meet my Students ).

Ich arbeite mit mehreren Musikprojekten, in denen ich verschiedene Kulturen und Beats kombiniere ( Erfahren Sie mehr ). Mein künstlerisches Hauptprojekt ist ANTIPODA , eine kolumbianische Heavy-Rock-Band, deren Bassist ich bin. Mit dieser Band habe ich den größten Teil meiner Live-, Studio- und Branchenerfahrung gesammelt, auf großen Festivals wie Rock al Parque gespielt , Bands wie Opeth und Katatonia unterstützt , Musik mit mehrfach preisgekrönten Produzenten wie Daniel Bergstrand bei Dugout Productions produziert und zusammengearbeitet mit Künstlern wie Dung Hoang .

.

Als Online-Lern- und Lehrtrainer und Berater

Ich unterstütze Institutionen bei der Entwicklung einer nachhaltigen Online-Unterrichtsstrategie. Ich habe eine innovative Methodik entwickelt, die das Internet als Forschungsreise und Motivationsinstrument für Studenten auf internationaler Ebene nutzt. In den letzten 15 Jahren habe ich diese Methode erfolgreich angewendet, um einen tieferen Kontakt mit den Schülern herzustellen, als dies im Klassenzimmer möglich ist.

Seit 10 Jahren bin ich Dozent im Kurs „Methoden zur Nutzung des Internets und neuer Technologien im Musikunterricht“ im Rahmen des Aufbaustudiums für musikalische Ausbildungsmethoden an der Xaveriana-Universität in Bogotá. Seit kurzem unterrichte ich an der Universidad del Norte in Barranquilla und Unterstützung der Universität von Barcelona beim Master in Musiktherapie . Ich präsentierte meine Arbeit ausführlich auf Konferenzen und gab Workshops in Kolumbien und der Karibik, unter anderem auf dem Lateinamerikanischen Forum für Musikpädagogik ( Fladem ) in Guatemala. Zu den Institutionen, deren Musikdozenten, Pädagogen und Trainer ich bei der Virtualisierung und Digitalisierung von Lernen und Lehren beraten habe, gehören neben mehreren Bildungseinrichtungen in Deutschland die Universität Agder in Kristiansand (Norwegen), die Universität Barcelona und die Universität Xaveriana (Kolumbien) sowie die katalanische Vereinigung für Musiktherapie und die Musiker ohne Grenzen mit ihrem Projekt „Soy Música“ in El Salvador.

.

.